DANKE

​​Wir danken allen Menschen, die im vergangenen Jahr die Tafel Burgdorf e.V. so vielfältig mit kleinen und großen Spenden unterstützt haben – wir freuen uns über jeden Cent!

 

Nach einem schwierigen Jahr mit vielen einschneidenden Veränderungen für die meisten Menschen wünschen wir Ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und für das neue Jahr alles erdenklich Gute.

Möge das Jahr 2021 wieder etwas mehr Normalität bringen und wieder mehr soziale Kontakte ermöglichen.

Bleiben Sie zuversichtlich und vor allem bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

 

Tafel Burgdorf e.V.


Zahnärztezentrum Hannover-Burgdorf spendet für die Tafel Burgdorf

Zusammen stark!

Bereits im 5. Jahr spendete das Team des Zahnärztezentrums  zur Weihnachtszeit Geld- und Sachspenden an die Tafel Burgdorf vertreten durch Herrn Thomas Worthmann.


Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die ihren Anteil an dieser Spende haben!


Tolle Spende der Fa Halsdorfer + Ingenieure Projekt GmbH

Ganz besonders danken möchten wir der Firma Halsdorfer + Ingenieure Projekt GmbH aus Burgdorf.  

Herr Halsdorfer und sein Team haben uns bereits letztes Jahr den äußerst großzügigen Betrag in Höhe von € 1.000 gespendet. 

Dieses Jahr wurde der Betrag sogar verdoppelt - wir freuen uns riesig über die tolle Spende in Höhe von € 2.000. 

Wir wünschen Herrn Halsdorfer und seinem Team alles Gute! 



Schönes Nikolaus-Geschenk

Die Firma Solarservice Norddeutschland hat der Tafel Burgdorf e.V. eine wunderbar großzügige Spende in Höhe von € 2.000 zukommen lassen.

Wir danken dem gesamten Team der Firma Solarservice Norddeutschland, die in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie auf Geschenke und eine Weihnachtsfeier verzichtet und anstatt dessen die Tafel Burgdorf e.V. unterstützen möchte.

Die Firma ist spezialisiert auf Photovoltaikanlagen und seit über 4 Jahren im Gewerbegebiet Burgdorf Nord-West ansässig. Laut Geschäftsführer Thomas Rey war es dem Team wichtig, dass das Geld einer ortsansässigen sozial engagierten Organisation zugutekommt. Wir freuen uns riesig über diese tolle Spende!

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Thomas Rey (r) übergibt Thomas Wortmann den Spendenscheck



Schüler tun Gutes


Kinder und Jugendliche vom Gymnasium Uetze spenden für Tafel, Tierheim und Hospiz

Uetze (r/fh). Mit mehreren Spendenaktionen haben die Schüler des Gymnasiums Uetze in der Adventszeit gemeinnützige Einrichtungen aus der Umgebung unterstützt: Viele Klassen haben Weihnachtstüten für die Tafeln gepackt. Und diesmal war vor allem der fünfte Jahrgang so fleißig, dass nicht nur 200 Tüten an die Burgdorfer Tafel und 50 an die Uetzer Tafel gingen, sondern weitere 120 an die Tafel in Lehrte.

(Auszug aus Marktspiegel)



Kirchen in Ehlershausen: Vorweihnachtliche Sammlung für die Tafel Burgdorf


Die Martin-Luther-Kirchengemeinde Ehlershausen und die Neuapostolische Kirche rufen zu Spenden auf.

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Jahr die Not bedürftiger Familien mit Kindern besonders groß.

Mit ihrer Aktion wollen die beiden Kirchengemeinden ihnen trotzdem eine Freude zu Weihnachten bereiten und bitten um Unterstützung in Form von haltbaren Lebensmitteln, Süßigkeiten und kleinem Spielzeug

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Kirchen in Ehlershausen rufen zu Spenden für die Burgdorfer Tafel auf

Rotary Club Lehrte-Burgdorfer Land spendet 1 000€

 

Die Corona-Krise hat in den vergangenen Wochen die ärmsten Menschen ganz besonders getroffen. Der Rotary Club Lehrte-Burgdorfer Land hat die Tafel Burgdorf mit einer Geldspende  über 1 000 Euro unterstützt. Für die Tafel ist diese Spende mehr als willkommen. Damit kann sie die Lebensmittelversorgung der Bedürftigen wertvoll ergänzen.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Symbolische Scheckübergabe in besonderen Zeiten und mit dem gebotenen Abstand: Jens-Uwe Martsekis - Rotary (rechts) übergibt Thomas Wortmann - Tafel Burgdorf (links) die Spende
Bild Ulrike Bertram
 

Landfrauen Burgdorf spenden Erlös aus Nähaktion

weiterlesen...

Neustart der Tafelausgabe ab 23. Mai 2020 um 14:00

Liebe Tafel-Kunden,

nachdem die Entwicklung der Infektionszahlen einen positiven Verlauf nimmt, wird auch die Tafel Burgdorf e.V. wieder ihren Betrieb aufnehmen.

Um den Sicherheitsabstand einhalten zu können, wird die Ausgabe zunächst in zwei Gruppen alle 14 Tage stattfinden.

Wir starten am Samstag, 23. Mai 2020 um 14.00 Uhr

für die Ausweis-Nummern 100 bis 250.

Weiter geht es am Samstag, 30. Mai 2020 um 14.00

für die Ausweis-Nummern ab 251.

Das Anmeldeverfahren von 12:15 – 13:30 Uhr entfällt.

Bitte beachten Sie unbedingt folgende Vorsichtsmaßnahmen:

Wir bitten Sie

·         mit Mundschutz zur Ausgabe zu kommen

·         den Sicherheitsabstand von 1,5 m einzuhalten

·         die Ware allein abzuholen. Ausnahme: Kinder, die beaufsichtigt werden müssen

Ihr Team der

Tafel Burgdorf e.V.

Hilfe in der Corona-Krise: Edeka startet Tüten-Aktion zugunsten der Tafel

Menschen helfen - Teller füllen 

Dank an spendenfreudige Kunden im EDEKA-Center Cramer

Die von den Auszubildenden –U21- organisierte EDEKA-Aktion "Menschen helfen – Teller füllen“ zugunsten der Tafeln Burgdorf und Lehrte ist im EDEKA-Center Burgdorf am vergangenen Samstag erfolgreich zu Ende gegangen. 400 Tüten sind von den Azubis eingesammelt worden
Beide Tafeln freuen sich über die große Unterstützung. Burgdorfer Bürger/innen haben in der Woche vom 23. bis zum 25. Januar insgesamt 400 Tüten mit haltbaren Lebensmitteln gespendet, zum Beispiel Nudeln, Tomatensauce, Öl, Butter, Mehl und Konserven. Davon wurden 300 an die Burgdorfer Tafel und weitere 100 an die Lehrter Tafel übergeben. Verteilt wurden sie am 1. Februar.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Lisa Terveer, Sabawoon Noorullah, Kawa Ezzat Jeejo, Niklas Reinecke, Caroline Engel, Michelle Schielmann,Muawi Bilek,Khalil Hussien, Lennart Gröbe, Faiz Khodeda Sulaiman, Jan Seeligmann, Michèle Vinzelberg, Jason Korte (als Betreuer/Pate)
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Edeka-Azubis verkaufen Tüten im Wert von 5€

200 Rewe-Tüten werden zu Weihnachten verteilt


Die Tafel Burgdorf bedankt sich sehr herzlich bei allen REWE Kundinnen und REWE Kunden, die bei ihrem Einkauf großherzig eine Aktionstüte für 5 EUR  im Rahmen der bundesweiten  Aktion „Gemeinsam Teller füllen“ gespendet haben. Die Tüten sind mit haltbaren Lebensmsittel gefüllt und werden nun an hilfsbedürftige Menschen verteilt, darunter viele Kinder und Jugendliche.

 

 

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Gespendete Lebensmittel-Tüten von REWE

BBS: Weihnachten im Schuhkarton

In nur einer Woche haben die Schülerinnen und Schüler der BBS-Burgdorf kleine und große Geschenke für insgesamt 230 Päckchen eingesammelt.

Gespendet haben u.a. Roßmann, Rewe, die Sparkasse in Burgdorf und Hänigsen, die Volksbank in Burgdorf und Hänigsen und v.m..

Gespendet wurden u.a. Kopfhörer, Bücher, CD usw. Die Schulküche hat für diese Aktion extra zusätzlich Kekse gebacken.

Aus eigener Kasse wurden 40 € investiert und 250 qm Geschenkpapier gekauft. Jedes Päckchen wurde liebevoll verpackt und mit einer Altersangabe und Geschlecht für die Kinder versehen. Organisatorisch unterstützt wurden sie hierbei wie immer von Lehrerin Heidi Marz, die diese Aktion bereits seit mehreren Jahren begleitet.

„Wir sind sicher, dass wir vielen jungen Menschen in Burgdorf eine Freude machen können“, berichten Hanna Mundt und Erik Schumann, die neben vielen anderen engagierten Schülerinnen und Schülern diese Tradition pflegen und die Aktion in diesem Jahr maßgeblich unterstützt haben.

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). von links nach rechts: Erik Schumann (18), Anna-Lena Galla (17), Maja Mackowiak (16), Hanna Mundt (17)

Zahnärztezentrum Hannover-Burgdorf spendet Lebensmittel sowie 300€

 

Gesammelt hat das gesamte Team aus Burgdorf und Hemmingen zugunsten der Tafel Burgdorf. Zusammen gekommen sind 300€. Darüber hinaus wurden ebenfalls Lebensmittel gespendet. Überreicht wurden die Spenden in den Praxisräumen am 18 Dezember.

Vielen Dank für diese tolle Aktion!

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Dr. Andreas Grötz überreicht Günter Israel von der Tafel Burgdorf die Spenden. Im Hintergrund das Spenderteam

Gymnasium Uetze verbreitete Weihnachtsfreude

Die engagierten Gymnasiasten der IG (Initiativgruppe der Schülervertretung) des Gymnasiums Unter den Eichen Uetze haben auch in diesem Jahr wieder fleißig liebevoll gepackte Weihnachtstütchen in den Klassen gesammelt und gepackt.

Über 200 wurden bei der Tafel in Burgdorf am 07.12.19 verteilt, um den Kindern der Besucher eine Weihnachtsfreude zu bereiten.

Danke für dieses Engagement!

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Vertreter der IG verteilen Weihnachtstütchen

Der Rotary Club Lehrte-Burgdorfer Land unterstützt die Arbeit der Tafel Burgdorf mit einer Spende über 1000,-€, die insbesondere für die anstehende Inspektion der Kühlfahrzeuge verwendet wird. Herzlichen Dank an die Fördergesellschaft für diese großzügige Unterstützung.

 

Aus dem Erlös des erfolgreichen Handwerksmarkts „ideenReich“ auf dem Hof Pasemann erhielt die TAFEL BURGDORF eine Spende über 400,.€  Mit sehr viel Liebe zum Handwerk veranstaltete der Hof Pasemann in Hülptingsen im Oktober den Handwerksmarkt „ideenReich“. Von dieser gelungenen Veranstaltung profitierte die Burgdorfer Tafel, denn sie erhielt eine Spende in Höhe von 400,-€. Thomas Wortmann – Vorsitzender der Tafel Burgdorf-  freut sich über diesen Betrag, der u.a. für den Unterhalt der Einsatzfahrzeuge verwendet wird . Vielen Dank an die Veranstalter!

siehe Presseartikel

Tafel freut sich über Extraspende:

Am 19.11.2019 gab es von Rewe Nord eine Extraspende.  Zuvor hatten Kunden von Anfang bis Mitte November Tüten für fünf Euro gekauft und gespendet, die dann von Helfern mit lange haltbaren Lebensmitteln gefüllt worden waren. 13 Tafeln aus Südostniedersachsen trafen sich  an dem Rewe Markt in Isenbüttel. Auch die Tafel Burgdorf wurde mit satten Lebensmittel und Sachspenden bedacht, die anschließend in unser neues Lager transportiert wurden.

 


Nikolaus Markt in Ehlershausen : Bedürftige Kinder werden sich über Spenden freuen

Der Aufruf der Neuapostolischen und der Martin-Luther-Kirchengemeinde zum Nikolausmarkt in Ehlershausen brachte wieder ein sehr gutes Ergebnis. Die Tafel kann somit Eltern unterstützen, ihren Kindern eine Freude zu bereiten. Es wurden haltbare, lagerfähige Lebensmittel, Süßigkeiten und kleine Spielsachen (Kuscheltiere, Spiele, Bücher u.a.) gespendet.

 

Thomas Wortmann dankt der NAK

Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Kirsten Treichel (MLK), Helga Götze und Hilde Wesch von der Tafel sortieren die Spenden
Bild in Lightbox öffnen (open image in lightbox). Thomas Wortmann von der Tafel und Martin-Luther-Diakonin Anja Schawohl.

NIKOLAUSMARKT in Ehlershausen: Vorweihnachtliche Sammlung für die Tafel Burgdorf e. V.

Bedürftigen Kindern zu Weihnachten eine Freude machen – dieses Ziel haben wir uns gemeinsam mit der Neuapostolischen Kirchengemeinde gesetzt und bitten beim Nikolausmarkt am 30.11. um Süßigkeiten, lagerfähige Lebensmittel, sowie kleine Spielsachen. Alle Spenden bekommen die Familien pünktlich zu Weihnachten überreicht.

Wer am 30.11. keine Zeit hat, kann seine Spende gern bis zum 11.12. in die Martin-Luther-Kirche bringen. Diese ist täglich von 7-19 Uhr geöffnet. (Gemeindezentrum Martin-Luther-Gemeinde, Ramlinger Str. 25, Ehlershausen)

 Wir danken schon jetzt für alle Spenden zugunsten der Burgdorfer Tafel!

 

                  


Handwerksmarkt - Ein IdeenReich für's Handwerk in Burgdorf - Ein Erlebnisbericht

In diesem Jahr wird beim ideenReich am 26. & 27.10.2019 der Burgdorfer Tafel e.V. unser Spendenempfänger sein. Am letzten Samstag waren wir dort und durften helfen ... wir wurden aus unserer eigenen, kleinen Realtät gerissen ...

DER BURGDORFER TAFEL e.V. … ganz unbedarft, neugierig und zugegeben ein wenig naiv sind Lara, Caro und ich am Samstag Mittag zum Team der Tafel im Paulus-Kirchenzentrum in der Südstadt gefahren, um zu helfen. Gegangen sind wir am späten Nachmittag mit einem Gefühlswirrwarr in Kopf und Herz, mit sehr viel Dankbarkeit und dem Wissen, dass wir hier nicht zum letzten Mal waren, um zu helfen.

Wir wurden ziemlich unsanft aus unserer kleinen Blase geworfen … unserer eigenen Realität, in der der Kühlschrank übervoll ist … unserer Realität, in der, wenn etwas fehlt, wir es einfach kaufen … unserer heilen Welt, in der wir vergessen, dass genau das für viel zu viele Menschen nicht selbstverständlich ist und dass auch die Arbeit der Ehrenamtlichen nicht selbstverständlich ist.

12:00 Uhr … Wir wurden ganz herzlich empfangen – von der bunten Truppe der Helfer und auch schon bei der Ankunft von den ersten Kunden, die auf ihre Registrierung warteten. Nach einer kurzen Einführung standen unsere Namen ruckzuck im Einsatzplan und schon sortierten wir zwischen den anderen Helfern große Ladungen an Lebensmitteln, die die Fahrer immer wieder von spendenden Lebensmittelgeschäften und Ständen des Burgdorfer Marktes brachten. Wir drei schauten uns immer wieder an, fasziniert von dem Hand in Hand arbeiten, von diesem harmonischen, geschäftigen Treiben von Jung bis Alt, der Koordination in diesem spontanen Durcheinander. Niemand weiß, was und wie viel gespendet werden wird, wie viele Kunden sich anmelden, ob es reichen wird. Und tatsächlich … gegen halb zwei war der Raum voll sortierter Lebensmittel und glich einer kleinen Einkaufsstraße.

13:30 Uhr … ein kurzes Treffen des Teams im Empfangsraum, in dem sich alle mit Kaffee und Snacks versorgen können – wir mittendrin. Die Koordinatorin bedankt sich bei allen, sagt noch einmal, wer was gleich zu tun hat, wenn sich die Türen öffnen. Wir drei wissen nicht so richtig, was auf uns zukommt, atmen durch und dann wird ein Brief einer Kundin vorgelesen … ein Dankesbrief. Ein Danke für den Joghurt, den sie sich nie leisten könne. Ein Danke für das Brot und die glücklichen Augen ihres Kindes, weil seine Mama ihm einen aufgeschnittenen Apfel in die Brotdose legen konnte, ein Danke für die Hilfsbereitschaft und die Wärme der Helfer der Tafel. Auf so einen Brief waren wir drei emotional definitiv nicht vorbereitet ...

14:00 Uhr … jetzt öffnen sich die Türen und die Kunden kommen in der Reihenfolge ihrer Losnummern zum Empfang. Ein Kunde gibt mir seinen Beutel. „Zwei Erwachsene, zwei Kinder, wenn es geht, bitte kein schwarzes Brot“ … was geht, wird möglich gemacht. Und so gehe ich durch die kleine „Einkaufsstraße“ und entsprechend der Infos, die ich habe, packen die Frauen und Männer bei der Milch, beim Fleisch, beim Gemüse, … „meine“ Taschen voll. Ich selbst nehme noch drei Schokoriegel und überlege, ob es wohl das Einzige ist, was die beiden Kinder in dieser Woche naschen werden. Nachdem ich noch helles Brot für die Familie bekommen habe, übergebe ich die Taschen und verabschiede mich von dankbaren Augen.

15:30 Uhr … es ist geschafft und ca. 120 Familien (ca. 350 Personen) konnten mit ausschließlich gespendeten Lebensmitteln versorgt werden. Die Erleichterung unter den Helfern ist förmlich zu greifen … alles hat gereicht. Nun geht es mit den vielen helfenden Händen noch ans Aufräumen und nach kurzer Zeit ist den Räumen der Gemeinde nicht mehr anzusehen, welch unglaublicher Einsatz hier für ca. 7 Stunden zum Leben erweckt wurde.

16:00 Uhr … wir sind erschöpft … vom Sortieren, vom Tragen der Lebensmittel, vor allem aber emotional von all den Eindrücken. Wahrscheinlich sind wir so überwältigt von der Organisation der Tafel, weil wir uns vorher viel zu wenig damit beschäftigt haben. Und vielleicht sind wir so überwältigt von den Kunden, weil wir von der Bedürftigkeit direkt in der Nachbarschaft viel zu oft die Augen verschließen. Vielleicht sind wir so betroffen, weil wir wissen, dass es manchmal widrige Umstände im Leben sind, der Verlust der Arbeit, ein Lebensereignis, das einen aus der Bahn wirft, Mieten, die zu teuer werden, Armut im Rentenalter … Dinge, die jeden treffen können. Vielleicht macht uns auch das so betroffen. Gleichzeitig hat uns der Tag gezeigt, dass wir auch ohne Geld unterstützen können. Wir können einfach ein bisschen Zeit spenden und mit unserer Tatkraft einen Unterschied machen.

Der Burgdorfer Tafel e.V. braucht jeden Samstag ca. 20 Personen, die unterstützen. Informieren kann man sich auf der Webseite www.burgdorfer-tafel.de oder per E-Mail unter burgdorfertafel@gmx.de.

Wir hatten im Gefühl, dass die Entscheidung, die Tafel zu unterstützen, gut ist und wissen seit dem letzten Samstag das sie die absolut richtige Entscheidung war …

©:https://m.facebook.com/events/2473365766044604?view=permalink&id=2514603548587492
 

Handwerker und Künstler zeigen sich „ideenReich“ und unterstützen die Tafel Burgdorf

Zuschauen und Mitmachen für Groß und Klein auf Hof Pasemann

Pasemann bietet in Hülptingsen mit seinem ideenReich wieder Handwerk zum Erleben, Staunen und Mitmachen.


Manchmal wird sogar Spargel ausgegeben

Eine außergewöhnlich kulinarische und reichhaltige Lebensmittelspende durfte die Tafel Burgdorf am 18 Mai entgegennehmen. Der Hoffladen Lahmann spendierte frisch gestochenen Spargel, der in einer kurzfristig angesetzten Sonderausgabe umgehend verteilt werden konnte. 130 Familien freuten sich über diese Bereicherung ihres Speiseplans am Wochenende.


Einweihung der neuen Lagerräume

Am Samstag, 30. März 2019 um 16:00 Uhr findet die offiziellen Einweihung unseres neuen Lagers in der ehemaligen Hausmeisterwohnung der Gudrun-Pausewang Schule, Grünewaldstraße 1 in 31303 Burgdorf statt.

Tafel Burgdorf bezieht neue Lagerräume

Am Samstag, 16.02.2019 war es soweit! Wir konnten unser neues Lager in der Gudrun-Pausewang-Schule beziehen.

In den letzten Wochen haben viele fleißige Helfer in insgesamt ca. 180 Arbeitsstunden die Räume renoviert, geputzt und verschönert. Großes Lob und vielen Dank an alle Beteiligten für ihren unermüdlichen Einsatz.

Am 16. Februar wurden dann in einer gut organisierten Aktion alle Posten aus dem ehemaligen Lager vom Rubensplatz an den neuen Standort gebracht.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Familie Malik bedanken, die uns seit ca. 15 Jahren kostenlos und völlig unbürokratisch ein Lager zur Verfügung gestellt hat. Als sich abzeichnete, dass die Räumlichkeiten am Rubensplatz nicht mehr langfristig von uns genutzt werden können, hat uns Familie Malik glücklicherweise sehr viel Zeit gelassen, uns ein neues Lager zu suchen.

Jetzt freuen wir uns sehr über die neuen Räume, die perfekt für unsere Bedürfnisse zugeschnitten sind und vor allem durch die Nähe zur Ausgabe in der Paulus-Gemeinde eine optimale Logistik ermöglichen.

Das Lager am Rubensplatz wurde bisher von Siegfried Blankenburg gehegt und gepflegt.

Herzlichen Dank, lieber Siegfried, für deinen langjährigen Einsatz im Lager!

Das neue Lager wird jetzt von Doris Regenhardt und ihrem Bruder Thomas Munzel organisiert. Beide sind schon fleißig ihrer Tätigkeit nachgegangen und haben die Räume strukturiert und alle Posten sehr übersichtlich einsortiert.

Februar 2019

 


Rewe unterstützt die Tafel

Auch im Jahr 2018  unterstützt Rewe wieder die Tafel!

Helfen Sie mit und unterstützen Sie die Tafel. Erwerben sie für nur 5 € eine Tüte mit Lebensmitteln.

Unsere ehrenamtlichen Helfer sind im Burgdorfer Rewe-Markt für einigen Stunden vor Ort und informieren Sie gern über diese besondere Aktion.


Bild: Gymnasium Uetze
Bild: Gymnasium Uetze
Bild: Gymnasium Uetze

Sammelaktion der BBS Burgdorf

Weihnachten im Schuhkarton - das Motto der Schülerinnen und Schüler der BBS-Burgdorf.

Die SV der BBS Burgdorf setzt sich für Menschen ein, die Unterstützung brauchen: Selbstverständlich gab es auch in diesem Jahr wieder eine Sammelaktion der Schülerinnen und Schüler der BBS Burgdorf.

Mit viel Kreativität und Engagement organisierte die Schülervertretung der BBS eine Spendenaktion, in der Schulmaterial, Spielzeug, Kekse und andere Nettigkeiten für Kinder in Burgdorf gesammelt wurden. Diese wurden altersgerecht sortiert, in weihnachtlich eingeschlagene Kartons verpackt und pünktlich zu Weihnachten an die Burgdorfer Tafel übergeben. Organisatorisch unterstützt wurden sie hierbei wie immer von Lehrerin Heidi Marz, die diese Aktion bereits seit mehreren Jahren begleitet.

„Wir sind sicher, dass wir vielen jungen Menschen in Burgdorf eine Freude machen können“, berichten Hanna Mundt, Mattis Wildhagen und Rieke Bonde, die diese Tradition pflegen und die Aktion in diesem Jahr maßgeblich unterstützt haben.

Quelle: https://www.bbs-burgdorf.de/index.php/616-weihnachten-im-schuhkarton-2018